Das HundejahrFrühlingszeit ist Zeckenzeit

Erwärmen sich Land und Luft nach dem Winter, kommen die Zecken zurück. Milde Winter bringen diese Spinnentiere durchaus schon Anfang März. Allgemein achten Sie als Hundehalter ab sieben Grad Celsius besonders auf Zecken in Haut und Fell Ihres Lieblings.

Frühlingszeiit ist ZeckenzeitEin Zeckenbiss bedroht die Hundegesundheit ernstlich: Er überträgt womöglich Krankheiten wie die auch den Menschen gefährdende Lyme-Borreliose, die sich aber beim Hund nicht so leicht erkennen lässt. Unbehandelt verlaufen diese bakteriellen Infektionskrankheiten oft tödlich, weswegen jährlich etwa 5.000 Hunde sterben. Bei der Borreliose beträgt die Inkubation oft mehrere Monate, wonach der Halter bei weniger Appetit und Fieber sowie Gelenkproblemen und Lahmheit oft nicht an Zecken als Auslöser denkt.

Eine entsprechende Impfung bietet eine Grundsicherung gegen bakterielle Krankheiten, die Zecken und andere Tiere übertragen. Dafür empfiehlt sich ein Besuch beim Tierarzt, der ca. zehn Euro berechnet. Einen vollständigen Schutz bietet diese Maßnahme jedoch nicht.

Gegen Zeckenbisse existieren chemiebasierte Mittel wie klassische Zeckenhalsbänder. Weiterhin geben besondere Biskuits und Knoblauchecken dem Fell einen Geruch, den Zecken meiden. Außerdem kämmen Sie das Fell direkt nach einem Ausflug durch Wald und Wiese sorgfältig und entfernen so Zecken vor ihrem Biss.

Dabei entdecken Sie auch rechtzeitig Zecken in der Haut, was doppelt zählt: Diese Milben übertragen Borreliose-Erreger erst bis zu fünf Stunden nach ihrem Biss. Bei raschem Auffinden fällt ihre fachgerechte Entfernung außerdem besonders leicht, weil die Spinnentiere dann noch nicht sicher festsitzen.

Mit einer Zeckenpinzette drehen Sie das Tier dann mitsamt seinem Kopf in beliebiger Richtung vorsichtig und professionell aus der Haut. Aus geplatzten Zecken hingegen gelangt gesaugtes Blut auf die Hundehaut, was das Infektionsrisiko steigert.

Niemals entfernen Sie Zecken mit Fingern oder unter Einsatz von Klebstoff, Öl oder Benzin: Sie provozieren so womöglich eine sofortige Speichelabgabe ins Blut Ihres Hundes.

Fazit für fabelhafte Frühlingszeiten

Frühlingszeiit ist Zeckenzeit
Impfen allein bietet leider keinen vollständigen Zeckenschutz. Dazu gehören auch Vorbeugen durch den Einsatz von Abwehrmitteln, gute Fellpflege sowie das schnelle und richtige Zeckenentfernen.